News aus Memmingen und dem Unterallgäu

Schadenersatzklage wegen Dachlawine zurückgewiesen

Auch im zweiten Anlauf hatte ein Autobesitzer aus Memmingen mit einer Schadenersatzklage vor Gericht keinen Erfolg. Er wollte Geld, weil sein Fahrzeug durch eine Dachlawine beschädigt wurde. Schon das Memminger Landgericht hatte in der ersten Instanz die Klage zurückgewiesen, weil, so die Argumentation, angesichts der ungewöhnlich starken Schneefälle mit solchen Dachlawinen zu rechnen gewesen sei. Selbst die angebrachten Schneefanggitter hatten dies nicht verhindern können. Der Mann hatte an Neujahr 2015 sein Auto an einer Schule geparkt, als er zurückkam, war es voller Schnee, Dach und Motorhaube eingedrückt. Den Schaden in Höhe von 3.500 Euro wollte er ersetzt bekommen und legte vor dem Oberlandesgericht Berufung ein. Doch das OLG folgte dem Urteil der Memminger Richter.
23.09.2016

Verleihung des Memminger Freiheitspreises

Am Sonntag wird zum vierten Mal der Memminger Freiheitspreis verliehen. In einer feierlichen Zeremonie auf dem Marktplatz bekommt der katholische Bischof Erwin Kräutler den mit 15.000 Euro dotierten Preis. Jahrzehntelang hat sich Bischof Kräutler für die Rechte und Freiheit der Ureinwohner in Lateinamerika stark gemacht und sich nicht einschüchtern lassen. Mit dem Preis werden Persönlichkeiten geehrt, die sich in besonderem Maße für Menschenrechte einsetzen. Zuletzt wurde er 2013 der jungen Pakistani Malala Yousafzai überreicht: Sie hatte trotz Morddrohungen weiter für die Bildung für Mädchen gekämpft. Hintergrund des Preises: Er soll an die "zwölf Bauernartikel" erinnern - die wurden 1525 hier in Memmingen aufgeschrieben und gelten als die erste Menschenrechtsverfassung in Deutschland. Die Laudatio wird um 15 Uhr 30 der Vorsitzende der evangelischen Kirche in Deutschland Heinrich Bedford-Strohm halten.
23.09.2016

Memmingen wächst weiter -Vor allem junge Menschen ziehen in die Stadt

Die Stadt Memmingen wächst weiter. Allein im vergangenen Jahr stieg die Bevölkerungszahl um eintausend. Knapp 43.000 Menschen leben jetzt hier. Der Hauptgrund für den anhaltenden Zuzug ist laut Oberbürgermeister Ivo Holzinger die hervorragende wirtschaftliche Lage mit einer sehr niedrigen Arbeitslosenquote. Vor allem junge Menschen ziehen in die Stadt. "So hat man festgestellt, dass der Zuzug von 25- bis 30-jährigen genauso groß ist wie in den Metropolen und in Bayern liegen wir mit Regensburg und Hof an der Spitze", so Holzinger in seiner aktuellen Videoansprache.
23.09.2016

Neues Hotel in Mindelheim

Mindelheim bekommt ein neues Hotel. Der Rohbau im Süden der Stadt steht schon.
Insgesamt wird es 20 Zimmer geben. Im November sollen die ersten Gäste kommen. Die Zimmer können nur online gebucht und mit Kreditkarte bezahlt werden. Das Hotel will vor allem Geschäftsleute oder Arbeiter ansprechen. Allerdings hoffen die Betreiber, dass ihr Haus auch Touristen anlocken könnte - zum Beispiel während des Frundsbergfestes.
23.09.2016

Unterallgäuer Kreiskliniken machen weniger Verlust als gedacht

Gute Nachricht aus den Unterallgäuer Kreiskliniken. Die beiden Häuser in Mindelheim und Ottobeuren haben weniger Verlust gemacht als erwartet. In den Haushalts-Planungen war davon ausgegangen worden, dass für 2015 mit einem Minus von 2,1 Millionen Euro zu rechnen ist. Wie sich nun nach Abschluss des Rechnungsjahres ergeben hat, waren es aber nur knapp 1,8 Millionen. Das deshalb im Etat nicht benötigte Geld soll den Kliniken nun als zusätzlicher Investitionszuschuss zugute kommen.
22.09.2016

Handball: Auftaktpleite für Niederraunau - Sieg für Ottobeuren

Die Handballer des TSV Niederraunau sind mit einer Niederlage in die Bayernliga gestartet. Der Aufsteiger verlor in eigener Halle mit 26 zu 33 gegen Unterhaching. Die Hausherren leisteten sich vor 500 Zuschauern schlichtweg zu viele Nachlässigkeiten, die von den Gästen kaltschnäutzig ausgenutzt wurden. Zudem verwarf Niederraunau glich fünf 7-Meter.
In der Landesliga legte der TSV Ottobeuren mit einem 29 zu 25 Sieg gegen Dachau hingegen einen gelungen Saisonstart hin. Allerdings sicherten sich die Hausherren den Heimsieg erst durch einen starken Schlussspurt, nachdem sie eine Viertelstunde vor dem Ende noch mit drei Treffern in Rückstand lagen. Überragender Werfer war Rückkehrer Patrick Kofler mit elf Toren.
Mindelheimer Innenstadt ist am 25. September gesperrt Wegen des Altstadt-Radrennens ist die Innenstadt zwischen 10 und 20 Uhr für den Verkehr gesperrt. Daher sind die Maximilianstraße, ein Teil der Krumbacher Straße sowie die Teck- und Gerberstraße nicht befahrbar.
Es wurden keine Blitzer gemeldet!
Kostenlos melden unter 08000 90 2 90 2