26-jähriger in Bad Wörishofen hat ganz miesen Tag mit der Polizei

Ein 26-jähriger in Bad Wörishofen hat gestern einen ganz miesen Tag erwischt. Los ging´s schon am frühen Morgen, als ihm seine 62-jährige Nachbarin eine Ladung Pfefferspray ins Gesicht gesprüht hat – angeblich, weil er ihr zu viel Lärm gemacht hat. Als die Polizei die Anzeige gegen die Frau aufnehmen wollte, rochen die Beamten in der Wohnung des jungen Mannes Marihuana. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden sie auch welches. Neben der Ladung Pfefferspray in der Nase bekommt der Mann also auch noch eine Strafanzeige. Zum krönenden Abschluss geriet der 26-jährige am Abend mit seinem Auto dann auch noch in eine Polizeikontrolle. Und weil er unter Drogeneinfluss am Steuer war, gibt´s jetzt auch noch eine saftige Geldstrafe und er darf einen Monat lang zu Fuß gehen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/26-jaehriger-in-bad-woerishofen-hat-ganz-miesen-tag-mit-der-polizei-38190/
2018-11-30T16:13:12+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben