Polizei warnt erneut vor Enkeltrick-Betrüger

Die Polizei Schwaben-Südwest warnt erneut vor der Betrugsmasche des sogenannten Enkeltricks. Gerade in letzter Zeit haben Betrüger wieder vermehrt im Bereich Obergünzburg, Illertissen und auch im Landkreis Günzburg versucht, zuzuschlagen. Die Masche ist dabei mehr oder weniger immer die Gleiche: Die Betrüger rufen vor allem ältere Menschen an und geben vor, enge Verwandte zu sein. Sie behaupten, sie bräuchten dringend Geld für einen Wohnungskauf oder wegen einer Notlage – und bitten die älteren Menschen oft um mehrere zehntausend Euro. Das Geld wird dann von einem Mittelsmann abgeholt, der angeblich Notar oder Anwalt sei. Die Polizei rät dazu, sich am Telefon nicht unter Druck setzen zu lassen – und, sie bittet jeden, ältere Verwandte oder Nachbarn persönlich vor dieser Betrugsmasche zu warnen. Wer sich unsicher ist, kann auch gerne direkt bei der Polizei nachfragen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/34922-34922/
2018-08-27T13:28:37+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben