50-jähriger soll eigene Mutter um tausende Euro betrogen haben

Ein 50-jähriger soll seine eigene Mutter in Memmingen um tausende Euro abgezockt haben. Dafür steht der Mann heute vor dem Amtsgericht. Um sich seine Miete vom Konto der Mutter bezahlen zu lassen, soll der Mann immer wieder Überweisungen in ihrem Namen mit gefälschter Unterschrift geschrieben haben. Als der Schwindel aufflog, waren bereits fast 6.000 Euro weg. Da der 50-jährige zur Zeit ohnehin unter Bewährung steht, droht ihm jetzt eine Gefängnisstrafe.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/50-jaehriger-soll-eigene-mutter-um-tausende-euro-betrogen-haben-29197/
2018-03-16T08:00:04+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben