Verbotene Heilkunde

Ein 51-jähriger Mann aus dem Raum Babenhausen ist vom Memminger Amtsgericht wegen verbotener Ausübung der Heilkunde zu einer Geldstrafe verurteilt worden.
Der Automechaniker hatte ohne die entsprechende Fachkenntnis eine Spritzenkur zur Gewichtsabnahme angeboten.
Der gelernte Kfz-Mechaniker hatte die Kur an sich mit Erfolg getestet und sah darin eine Geschäftsidee: Er eröffnete eine Praxis für Gewichtsverlust und bot eine homöopathische Behandlung an.
Eine sanfte Stoffwechseltherapie über mehrere Wochen für eintausend Euro.
Tatsächlich kam das Geschäft ins Rollen, von den Kunden hat sich niemand beschwert und bei den meisten stellte sich auch der Abnehmerfolg ein.
Weil er aber gegen Richtlinien des Heilpraktikersgesetz verstieß, musste er sich vor Gericht verantworten.
Da letztlich aber niemand geschädigt wurde, kam er mit einer Geldstrafe davon.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/5964-5964/
2017-01-18T07:27:21+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben