Am zweiten Arbeitstag: LKW-Fahrer schläft am Steuer ein

Ein LKW-Fahrer ist auf der A7 bei Kirchdorf an der Iller am Steuer eingeschlafen und hat einen Unfall verursacht. Der Mann dürfte vor allem bei seinem neuen Arbeitgeber keinen guten Eindruck hinterlassen haben. Der 49-jährige hatte nämlich erst seinen zweiten Arbeitstag in der Firma. Er war zusammen mit einem Arbeitskollegen unterwegs, der ihn einlernen sollte. Eine knappe halbe Stunde nachdem er das Steuer übernommen hatte, schlief der 49-jährige ein. Der LKW kam daraufhin von der Straße ab, krachte durch den Wildschutzzaun am Fahrbahnrand und blieb schließlich auf der Wiese stehen. Glücklicherweise entstand bei dem Unfall nur Sachschaden von rund 18.000 Euro, niemand wurde verletzt. Ob der 49-jährige Fahrer weiter in der Firma arbeitet, ist nicht bekannt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/am-zweiten-arbeitstag-lkw-fahrer-schlaeft-am-steuer-ein-15586/
2017-06-20T06:17:35+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben