Angeklagter im Vergewaltigungsprozess von Egg und Babenhausen bestreitet die Vorwürfe weiterhin

Auch nach dem zweiten Verhandlungstag im Prozess um mehrfache Vergewaltigung, Nötigung und Körperverletzung in Egg und Babenhausen streitet der angeklagte 26-jährige Eritreer alles ab. Gestern Nachmittag hat eine weitere von insgesamt vier betroffenen Frauen vor Gericht ausgesagt. Die Frau entging im Dezember letzten Jahres wohl nur deshalb einer Vergewaltigung, weil sie mit einer Schere auf den Angreifer eingestochen hatte und schließlich ein Passant vorbeikam. Die Frau kam mit Bisswunden und Prellungen davon. Der Angeklagte behauptet dagegen, er habe die Frau vor dem Prozess noch nie gesehen. Der nächste Verhandlungstag ist in einer Woche. Das Urteil wird Ende September erwartet.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/angeklagter-im-vergewaltigungsprozess-von-egg-und-babenhausen-bestreitet-die-vorwuerfe-weiterhin-52583/
2019-09-11T09:28:46+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben