Autoknacker landet im Gefängnis

Das Memminger Amtsgericht hat einen Autoknacker zu zwei Jahren und zwei Monaten Gefängnis verurteilt. Der 52-jährige hatte in mehreren Illertalgemeinden reihenweise Fahrzeuge aufgebrochen und ausgeräumt. Fast 40 Fälle wurden ihm zur Last gelegt. Er hatte es allein auf Bargeld abgesehen, Handys oder Laptops ließ er zurück. Insgesamt erbeutete er etwa 1.600 Euro, der angerichtete Sachschaden liegt hingegen bei knapp 40.000 Euro. Der Autoknacker wurde auf frischer Tat ertappt, nachdem ihn eine Anwohnerin beobachtet und die Polizei verständigt hatte. Der Mann legte ein umfassendes Geständnis ab und nannte als Motiv Geldsorgen. Da er schon mehrere Jahre im Gefängnis saß und zur Tatzeit unter Bewährung stand, schickte ihn das Gericht erneut hinter Gitter.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/autoknacker-landet-im-gefaengnis-6365/
2017-01-23T06:32:41+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben