Bad Wörishofer Lärmschutzverordnung in der Diskussion

Die Lärmschutzverordnung bezüglich von Bauarbeiten in Bad Wörishofen sorgt weiter für Diskussionen. Grundsätzlich sind große Baumaßnahmen in der Innenstadt zwischen Mai und Oktober verboten – es gibt jedoch immer wieder Ausnahmegenehmigungen. So wie im vergangenen Jahr für den Bau eines Tagespflege-Wohnheims. Mit der Folge: Mehrere Unternehmen fordern nun Schadensersatz von zusammen über 20.000 Euro, weil ihnen durch die Baustelle entsprechende Einnahmen entgangen seien. Unabhängig von dieser juristischen Auseinandersetzung hat der Stadtrat eine nochmals beantragte Ausnahmegenehmigung abgelehnt – was aber zu einer Grundsatzdebatte um die Lärmschutzverordnung führte. Diese wird wohl bald auf den Prüfstand kommen. Bürgermeister Gruschka sagte, dass es so nicht weiter gehen könne. Die Verordnung sei für die Verwaltung ein einziges Ärgernis.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bad-woerishofer-laermschutzverordnung-in-der-diskussion-13650/
2017-05-16T07:44:51+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben