Bad Wörishofer sorgt für große Verfolgungsjagd

Blaulicht von einem Dutzend Polizeiautos, ein Polizeihubschrauber, gecrashte Autos und eine Polizistin, die im letzten Moment einem flüchtenden Auto aus dem Weg springt – was wie nach einer Verfolgungsjagd in den USA klingt, hat sich in Niederbayern abgespielt – und war das Werk eines Bad Wörishofers. Der 48-jährige war mit einem Transporter auf der A92 unterwegs, als ihn die Polizei kontrollieren wollte. Stattdessen versuchte er die Beamten zu rammen – und gab Gas. Bei der folgenden wilden Jagd krachte er unter anderem in das Auto einer unbeteiligten und verletzte sie, und raste in einem Stau durch die Rettungsgasse. Am Ende der Gasse wollte ihn eine Polizistin stoppen, musste aber zur Seite springen, sonst hätte er sie überfahren. Als der Bad Wörishofer schließlich zu Fuß weiterflüchten wollte, erwischte ihn die Polizei. Was den leicht angetrunkenen Mann zur der Wahnsinnsfahrt getrieben hat, ist noch unbekannt. Unterm Strich sind vier Autos beschädigt worden und 20.000 Euro Sachschaden entstanden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bad-woerishofer-sorgt-fuer-grosse-verfolgungsjagd-53994/
2019-10-08T08:36:39+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben