Nach Rassismus-Skandal: Bayernpartei-Politiker zieht Kandidatur für Bundestag zurück

Der Politiker der Bayernpartei im Wahlkreis Ost- und Unterallgäu, Peter Fendt, zieht seine Bundestagskandidatur zurück. Er war durch seinen rassistischen Facebook-Kommentar in die Schlagzeilen geraten. Fendt hatte gepostet, dass Flüchtlinge aus Afrika – so wörtlich – „Neger mit geringen Fähigkeiten“ sind, „die unsere deutschen Frauen belästigen“. Fendt wird zwar nicht aus der Bayernpartei ausgeschlossen, will aber nun aus eigenen Stücken nicht mehr für den Bundestag kandidieren.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bayern-partei-politiker-peter-fendt-zieht-kandidatur-fuer-bundestag-zurueck-9654/
2017-03-15T09:35:21+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben