Berufsschüler attackieren Klassenkameraden mit Tränengas

In der Memminger Berufsschule sind mehrere Schüler durch eine Tränengas-Attacke verletzt worden. Ein Schüler hat schon vergangene Woche eine Patrone mit Tränengas in den Unterricht mitgebracht und aufgebrochen. Dadurch haben seine Klassenkameraden Augenreizungen erlitten. Die Reste des pulverförmigfen Reizstoffs hat der Schüler zwei Freunden gegeben – die verwendeten das Tränengas dann einige Tage später in einer anderen Klasse. Insgesamt hatten dadurch rund 50 Schüler und drei Lehrer gereizte Augen und Atembeschwerden. Jetzt hat die Schulleitung von dem Vorfall erfahren und die Polizei informiert. Die Beamten ermitteln jetzt gegen vier Schüler im Alter von 17 bis 22 Jahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Verstößen gegen das Waffenrecht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/berufsschueler-attackieren-klassenkameraden-mit-traenengas-10800/
2017-03-28T13:08:05+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben