Bewährungsstrafe für Thannhausener, der Frau misshandelt hat

Der 36-jährige Mann aus Thannhausen, der seine Verlobte monatelang immer wieder brutal misshandelt hat, ist in der Berufung vor dem Memminger Landgericht mit einer Bewährungsstrafe davongekommen. Das Amtsgericht Günzburg hätte ihn ursprünglich für dreieinhalb Jahre ins Gefängnis geschickt. Im Gegensatz zum ersten Verfahren gab der Mann die gegen ihn erhobenen Vorwürfe nun doch zu. Der 36-jährige hatte seine ehemalige Verlobte also tatsächlich immer wieder geschlagen und bedroht, Zigaretten auf ihren Armen ausgedrückt und sie so heftig an den Haaren gezogen, dass die Frau heute eine Perücke tragen muss. Sein Geständnis und seine Verpflichtung, der Frau 7500 Euro zu zahlen, brachten ihm jetzt zwei Jahre auf Bewährung.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bewaehrungsstrafe-fuer-thannhausener-der-frau-misshandelt-hat-25243/
2018-01-18T08:51:07+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben