Bewährungsstrafe nach Alkoholcrash

Mit 1,5 Promille Alkohol im Blut hat ein 65-jähriger Mann aus dem Unterallgäu vor knapp einem halben Jahr einen heftigen Unfall verursacht – und sich auch noch vom Unfallort entfernt. Jetzt hat er dafür vom Memminger Amtsgericht eine Bewährungsstrafe bekommen. Der Mann war zwischen Amberg und Türkheim unterwegs, als er ins Schleudern kam und frontal in das Auto einer 50-jährigen krachte. Die Frau ist Berufskraftfahrerin und kann durch die erlittenen Verletzungen an ihren Händen bis heute nicht arbeiten. Nach dem Unfall entfernte sich der Mann zunächst vom Unfallort, ehe er etwas später zurückkehrte. Obwohl er erst zwei Jahre zuvor schonmal Unfallflucht begangen hatte, fiel das Urteil recht mild aus: Gut fünf Monate Gefängnis auf Bewährung und 1.500 Euro Schmerzensgeld.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bewaehrungsstrafe-nach-alkoholcrash-61001/
2020-03-04T14:22:01+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben