Blitzermarathon – Bilanz

Heute Morgen ist der alljährliche Blitzermarathon der Polizei zu Ende gegangen. Die Polizei zieht ein positives Fazit, sagt Pressesprecher Jürgen Krautwald:

Trotzdem sind der Polizei einige Raser ins Netz gegangen. Rund 900 Auto- und Motorradfahrer müssen mit Bußgeldern oder Fahrverboten rechnen. Negativer Spitzenreiter war ein Mann aus dem Kreis Lindau: Er wurde im 70er Bereich mit über 130 km/h geblitzt.

In den Bereichen Mindelheim, Bad Wörishofen und Krumbach haben sich die allermeisten Personen an die Geschwindigkeitsbegrenzungen gehalten. Anders sah es im Bereich Memmingen aus:

Im Bereich Memmingen hat es am Mittwoch über 60 mal geblitzt. Die Polizei hofft nach diesem Tag auf einen dauerhaften Lerneffekt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/blitzermarathon-bilanz-45139/
2019-04-04T17:58:37+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben