Bürgerinitiative will Pläne für Bahnhofsareal kippen

Das Memminger Bahnhofs-Areal zwischen Kalch- und Maximilianstraße soll von einem privaten Investor komplett neu gestaltet werden. Das hat der Stadtrat bekanntlich Anfang des Jahres so beschlossen. Entstehen soll ein Viertel mit einem Mix aus Handel, Dienstleistung und Wohnen. Gegen das Projekt formiert sich jedoch Widerstand. Eine Bürgerinitiative will das geplante Vorhaben verhindern und ein Bürgerbegehren auf den Weg bringen. Die Initiatoren kritisieren, dass die Stadt das Quartier komplett an einen holländischen Investor verkauft statt sich selbst darum zu kümmern. Darüber will die Bürgerinitiative heute Abend um 19 Uhr im Konnex am Marktplatz informieren.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/buergerinitiative-will-plaene-fuer-bahnhofsareal-kippen-38055/
2018-11-28T06:39:44+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben