Ausgangsbeschränkung für ganz Bayern!

In Bayern gelten aktuell strenge Ausgangsbeschränkungen.

Das heißt: Nur in Ausnahmefällen rausgehen, Abstand einhalten und Eigenquarantäne einhalten.
Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat soeben in einer Pressekonferenz bekannt gegeben, dass sich die Zahl der an Corona erkrankten Menschen rapide erhöht hat. Mit einer bayernweiten Ausgangsbeschränkung soll der weiteren Verbreitung des Virus entgegengewirkt werden.
 
 

Weitere Informationen

 
Es gäbe sehr viele Menschen, die den Ernst der Lage noch immer nicht verstanden haben, so Söder.
 
Zur Arbeit oder zum Arzt zu gehen ist weiterhin erlaubt. Für Alten- und Pflegeheime, sowie für Krankenhäuser ist das Besuchsrecht verboten.
 
Frisöre, Bau- und Gartenmärkte sowie Restaurants bleiben weitgehend geschlossen.
Sport an der frischen Luft zu treiben und mit dem Hund rauszugehen ist erlaubt, allerdings nur alleine oder mit der Familie.
 
Polizei und Ordnungsdienst werden Kontrollen durchführen. Wer sich nicht an die Ausgangssperre hält, muss mit hohen Strafen rechnen.
Die Maßnahmen gelten vorerst für 14 Tage.
 
Söder ermahnt, dass es trotz der Ausgangssperre keinen Anlass für Hamsterkäufe gäbe!