CRB fordert Videoüberwachung an Wertstoffinseln

Video-Überwachung an den Memminger Wertstoffinseln. Das fordert jetzt die CRB-Stadtratsfraktion in einem Antrag an Oberbürgermeister Manfred Schilder. Laut Fraktionschef Wolfgang Courage landen pro Jahr 200 Tonnen Müll neben den Inseln. Das verursache einen zusätzlichen Reinigungsaufwand von 140.000 Euro im Jahr. Deshalb möchte die Fraktion, dass alle Wertstoffinseln mit Kameras ausgestattet werden, um so den Umweltsündern auf die Schliche zu kommen. Mit einem entsprechenden Bußgeld sollen sie dann an den Entsorgungskosten beteiligt werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/crb-fordert-videoueberwachung-an-wertstoffinseln-49321/
2019-07-02T06:34:49+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben