Dem Enkeltrick knapp von der Schippe gesprungen

Eine 68-jährige Frau ist in Ichenhausen nur sehr knapp der Betrugsmasche „Enkeltrick“ entgangen. Wie bei der Masche üblich, hatte ein falscher Enkel bei der Frau angerufen und Geldnot vorgetäuscht. Die Frau hielt ihn für ihren echten Enkel und ging mit 11.000 Euro in der Tasche zum vereinbarten Treffpunkt an einer Tankstelle. Dort wartete schon ein angeblicher Anwalt auf sie, um das Geld entgegenzunehmen. In diesem Moment rief der echte Enkel der Frau an und warnte sie gerade noch rechtzeitig, dass sie es mit Betrügern zu tun hat. Die Seniorin beschimpfte den falschen Anwalt dann auch gleich als Betrüger, woraufhin der mit leeren Händen die Flucht ergriff.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/dem-enkeltrick-knapp-von-der-schippe-gesprungen-47830/
2019-06-07T16:52:07+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben