Die Straße des Grauens - wir haben sie gefunden!

Wir haben Sie gefragt: Wo muss in Memmingen und dem Unterallgäu am dringendsten was gemacht werden? Welche Straße ist in verboten schlechtem Zustand?
Emeli aus Heimertingen schreibt über die Straße des Grauens:
"nur mutige fahren hier - da brauchst ne gute Federung"
Franz aus Memmingen schreibt:
"Meine Tochter liebt diese Strecke - weil sie im Kindersitz immer so durchgeruckelt wird. Sie findet das witzig. Ich nicht."

Die meisten Ihrer Stimmen gingen an die....

HURREN-TRASSE zwischen Dickenreishausen und Illerbeuren.

Sie ist offiziell die Straße des Grauens in der Region.

Wir haben nachgehakt: Das sagt Memmingens OB Manfred Schilder

Bettina vom RT1 Morgenteam hat sich getraut über die Hurren-Trasse zu fahren:

Das Voting Ergebnis für die Straße des Grauens:

  • Platz 1: Hurren-Trasse mit 49,2 Prozent
  • Platz 2: A7 Anschlussstelle Woringen bis Woringer Bahnhof mit 32,9 Prozent
  • Platz 3: Bismarckstraße Memmingen (vor dem Klinikum) mit 6,2 Prozent

Die Hurren-Trasse hat den Titel verdient "Die Straße des Grauens in Memmingen und dem Unterallgäu", meint Bettina.
Ein Trauerspiel: Schlaglöcher so groß wie kleine Fischteiche, ausgefranste Straßenränder, auf einer Seite hat die Straße sogar Schlagseite und neigt sich nach unten.

Die Hurren-Trasse ist aber nicht nur optisch eine Vollkatastrophe.

Warum sie tatsächlich Leben gefährdet, hören Sie im Interview mit dem ehemaligen Busunternehmer aus Legau Heinrich Kink:

Wer ist Schuld, dass die Straße seit Jahren fröhlich vor sich hinbröckeln darf?

Von Seiten der Stadt hört man immer wieder: Die Landwirte. Die würden bei den Grundstücksverhandlungen dicht machen.

Bettina hat beim Rankbauer-Hof an der Hurrentrasse nachgefragt:

Wir haben ihnen ein Versprechen gegeben: Wir haken nach!
Wann wird die Hurren-Trasse endlich in Schuss gebracht?
Die Antworten von Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder am kommenden Freitag um 7.17 Uhr bei HITRADIO RT1.