Doch kein zweiter Wolf in der Region

In der Region ist momentan wohl doch kein weiterer Wolf unterwegs. Der Rothirsch, der Anfang Dezember bei Memmingen tot aufgefunden wurde, ist wohl von einem anderen Hirsch tödlich verletzt worden. Das hat eine Untersuchung des Landesamts für Umwelt ergeben. Anfangs war davon ausgegangen worden, dass ein Wolf das Tier gerissen hatte.  Mitte November hatte die Untersuchung von Speichelspuren eines anderen Tieres hingegen zweifelsfrei ergeben, dass es sich dabei um einen männlichen Wolf handelte. Er war bei Memmingen von einer automatischen Wildkamera fotografiert worden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/doch-kein-zweiter-wolf-in-der-region-5377/
2017-01-03T10:31:38+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben