Doppelt so viele Autofahrer beim Blitzmarathon erwischt wie letztes Jahr

Beim 24 Stunden-Blitzmarathon hat die Polizei auch in unserer Region viele Autofahrer erwischt, die zu schnell waren. Obwohl die Aktion intensiv angekündigt wurde, sind dieses Jahr sogar mehr als doppelt so viele Autofahrer geblitzt worden, wie im letzten Jahr. Dazu dürfte auch das schöne Wetter beigetragen haben. Der größte Raser war im Unterallgäu unterwegs: Auf der B300 zwischen Boos und Winterrieden ist ein Fahrer bei erlaubten 100 km/h mit fast 160 geblitzt worden. Ihn erwarten 240 Euro Bußgeld, 2 Punkte und mindestens ein Monat ohne Führerschein. Mit der Aktion will die Polizei das Bewusstsein für die Gefahr von zu hoher Geschwindigkeit stärken.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/doppelt-so-viele-autofahrer-beim-blitzmarathon-erwischt-wie-letztes-jahr-30418/
2018-04-19T16:32:16+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben