Drogenfahrt und Widerstand gegen die Polizei

Ein gutes Gespür hatte vergangene Nacht eine Polizeistreife in Memmingen, als sie ein Auto kontrollieren wollte. Der Fahrer ignorierte die Anhaltezeichen und flüchtete stattdessen mit hoher Geschwindgkeit. Er kam allerdings nicht allzu weit und konnte wenige hundert Meter weiter gestoppt werden. Die 20-jährige Fahrerin gab sofort zu, keinen Führerschein zu haben. Außerdem stand sie, wie auch ihre beiden Mitfahrer, ganz offensichtlich unter Drogeneinfluss. Zur Bestätigung zündete sie sich vor den Augen der Polizisten einen Joint an. Weil es in der Folge zu Handgreiflichkeiten kam, mussten Handschellen angelegt werden. Alle drei erwarten ein Reihe von Anzeigen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/drogenfahrt-und-widerstand-gegen-die-polizei-54269/
2019-10-11T14:46:54+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben