Drogenhandel aus dem Darknet

Drei Männer aus Memmingen und einer aus Aitrach zwischen 25 und 58 Jahren müssen sich für ihren schwunghaften Drogenhandel aus dem Darknet vor dem Memminger Landgericht verantworten.
Beim Prozessauftakt wurde den Männern zur Last gelegt, regelmäßig über das Darknet hunderte von Ecstasytabletten und rund zwei Kilo Amphetamin bestellt zu haben, sowie einige wenige Marihuanapflanzen selbst angebaut zu haben.
Die Drogen wurden stets an die Adresse des Aitrachers geschickt.
Aufgeflogen ist der Handel offenbar durch einen Umzug des Aitrachers, der bei der Auslieferung der Ware nicht bedacht wurde.
Der Prozess wird nächste Woche mit Zeugenaussagen fortgesetzt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/drogenhandel-aus-dem-darknet-22499/
2017-11-22T07:10:57+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben