Drogenhandel aus dem Darknet – Urteil erwartet

Im Prozess um vier mutmaßliche Drogenhändler aus Memmingen und Aitrach wird heute vor dem Landgericht Memmingen das Urteil erwartet.
Die Männer im Alter von 25 bis 58 Jahren sollen sich aus dem Darknet mit hunderten von Ecstasytabletten und rund zwei Kilo Amphetamin eingedeckt haben, um diese zu verkaufen.
Die Drogen wurden stets an die Adresse des Aitracher Angeklagten verschickt.
Aufgeflogen ist der Drogenhandel, als eines der Pakete beim Nachbarn abgegeben wurde, der es fälschlicherweise für sein Paket hielt und es öffnete.
Die Staatsanwaltschaft fordert Haftstrafen von bis zu drei Jahren und vier Monaten.

Update (9 Uhr):
Der Prozess um vier mutmaßliche Drogenhändler aus Memmingen und Aitrach ist heute vor dem Landgericht Memmingen vertagt worden.
Einer der Angeklagten ist so sehr erkrankt, dass er nicht verhandlungsfähig ist.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/drogenhandel-aus-dem-darknet-urteil-erwartet-22809/
2017-11-30T12:34:08+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben