Dutzende Anrufe falscher Polizisten

Gleich ein Dutzend von Anzeigen über Anrufe falscher Polizisten gingen gestern Nachmittag bei der Memminger Polizei ein. Die Dunkelziffer dürfte noch deutlich höher liegen. Die Masche ist hinlänglich bekannt. Die Anrufer geben sich als Polizeibeamte aus und behaupten bei Einbruchs-Ermittlungen auf die Adresse des Angerufenen gestoßen zu sein. Deshalb sei es besser, alles Geld der Polizei zu übergeben. Um glaubwürdig zu erscheinen, wird durch eine technische Manipulation im Display der Angerufenen die Nummer 110 oder der örtlichen Polizei angezeigt. Im Visier der Betrüger sind vor allem ältere Menschen.
Die Ratschläge der Polizei:
Ratschläge der Polizei:
Geben Sie am Telefon niemandem Auskunft über private und vermögende Verhältnisse
Legen Sie einfach auf und trennen dadurch die Verbindung.
Melden Sie den Anruf sofort der Polizei. Ganz wichtig: Wählen Sie hierzu die Nummer Ihrer örtlichen Dienststelle. Die Verbindung muss zuvor getrennt sein; idealerweise nutzen Sie einen anderen Apparat, vielleicht den von Ihrem Nachbarn oder ein Mobiltelefon.
Informieren Sie Angehörige oder Nachbarn von dem Anruf und der Betrugsmasche.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/dutzende-anrufe-falscher-polizisten-41630/
2019-02-22T06:38:51+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben