ECDC Memmingen verliert in Höchstadt – Haluza nach Check ins Krankenhaus

Der ECDC Memmingen hat nach zwei Siegen in Folge wieder einen Dämpfer bekommen. Die Indians verloren nach hartem Kampf in Höchstadt mit 2 zu 5. Die schlechteste Nachricht: Ein Check erwischte Angreifer Petr Haluza mit voller Wucht am Kopf, so dass er ohne Helm auf dem Eis aufschlug. Der Stürmer verlor kurz das Bewusstsein und wurde mit Verdacht auf eine schwere Gehirnerschütterung sofort ins Krankenhaus eingeliefert. Er dürfte wohl länger ausfallen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ecdc-memmingen-verliert-in-hoechstadt-haluza-nach-check-ins-krankenhaus-36635/
2018-10-15T06:44:14+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben