Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Memmingen-Lindau

Die geplante Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Memmingen-Lindau kommt weiter voran.
Für den ersten der insgesamt 21 Bauabschnitte besteht nun Baurecht.
Los geht es zwischen der Landesgrenze bei Buxheim und Aichstetten.
Die Aufträge werden bereits in den nächsten Wochen ausgeschrieben.
Auch die Genehmigungsverfahren für die anderen Teilbereiche sind laut Bahn weitgehend abgeschlossen.
Läuft weiter alles planmäßig, ist die Strecke bis 2020 elektrifiziert.
Dann geht es mit E-Loks auf der Schiene wesentlich schneller voran.
So wird beispielsweise die Reisezeit zwischen Memmingen und München durch die Einführung von zusätzlichen Expresszügen um ein Drittel auf gut eine Stunde verkürzt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/elektrifiezierung-der-bahnstrecke-muenchen-memmingen-lindau-7726/
2017-02-21T06:40:29+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben