Entführt und mit dem Tode bedroht

Vor dem Memminger Landgericht müssen sich zwei Männer verantworten, die zwei Geschäftsleute aus Illertissen entführt und mit dem Tode bedroht haben sollen. Falls die Angeklagten verurteilt werden, müssen sie für mindestens fünf Jahre ins Gefängnis. Hintergrund des Prozesses ist ein Streit zwischen einer Allgäuer Baufirma und ihrem Partner aus Slowenien. Die Slowenen haben für ein gemeinsames Projekt 48.000 Euro von den Allgäuern gefordert – die weigerten sich, zu zahlen. Laut Anklage haben daraufhin zwei Männer die Allgäuer Bauunternehmer in eine Lagerhalle bei Illertissen gelockt. Dort sollen die Männer auf ihre Opfer eingeschlagen, ihnen eine Pistole an den Kopf gehalten und sie mit dem Tod bedroht haben. Dann sollen sie den Opfern 11.000 Euro abgenommen und ihren Mercedes geklaut haben. Die Angeklagten haben sich bisher nicht geäußert, der Chef der slowenischen Baufirma bestreitet, etwas mit der Entführung zu tun zu haben.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/entfuehrt-und-mit-dem-tode-bedroht-2444/
2016-11-08T08:17:51+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben