Entlaufene Hunde machen Ärger

Zwei ausgebüchste Hunde haben bei Krumbach für viel Ärger gesorgt und einen Dackel angegriffen. Ein Spaziergänger war nahe des Krumbads mit seinem angeleinten Dackel unterwegs, als die beiden Hunde plötzlich auftauchten und Jagd auf den Dackel machten. Der kleine Hund verkroch sich aus lauter Angst in einem Kanalrohr. Dem Spaziergänger gelang es in der Zwischenzeit, einen der Hunde mit einer Leine einzufangen und an einem Baum festzubinden. Als die Luft rein war, wollte der verletzte Spaziergänger erst mal seinen Dackel verarzten, was aber nicht gelang, weil der verängstigte Hund nicht mehr aus dem Kanalrohr herauskam. Erst mit einem Bagger, der das Kanalrohr an mehreren Stellen freischaufelte, gelang es, den Dackel zu befreien. Er kam in die Tierklinik Babenhausen. Die Herkunft der angreifenden Hunde konnte auch geklärt werden: Sie waren einer Hundehalterin durch ein offenes Gartentor entwischt.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/entlaufene-hunde-machen-aerger-38100/
2018-11-29T06:46:42+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben