Erneute Erpressungsversuche mit Nacktaufnahmen im Internet

Dreiste Kriminelle versuchen auch in der Region zur Zeit verstärkt, Internetnutzer durch vermeintliche Nacktaufnahmen zu erpressen. In Buchloe wurden der Polizei zwei weitere solcher Fälle gemeldet. Dabei wird in einer Mail behauptet, die Webcam des Computers sei durch einen Trojaner gehackt worden. Dadurch habe man das Opfer dabei gefilmt, wie es sich beim Porno-Schauen selbst befriedigt. Nun solle man 500 Euro zahlen, sonst würden die Aufnahmen veröffentlicht. Das ist natürlich gelogen – und die Polizei warnt davor, solche Zahlungen zu leisten. Erst kürzlich wurde auch ein Mann aus Breitenthal mit vermeintlichen Nacktfotos vergeblich erpresst.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/erneute-erpressungsversuche-mit-nacktaufnahmen-im-internet-31447/
2018-05-30T08:11:21+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben