Erpressungsversuche mit angeblichen Sex-Videos

In der Region macht eine neue Betrugsmasche die Runde. Bei der Polizei gingen in letzter Zeit vermehrt Mitteilungen über Erpressungsversuche mit angeblichen Sex-Videos ein. Die Betroffenen hatten eine E-Mail bekommen, in denen sie aufgefordert wurden, 1 Tausend Euro in Form der Internetwährung Bitcoin zu überweisen. Andernfalls würde im Internet ein Video verbreitet, das das Opfer bei sexuellen Handlungen zeigt. Das Video sei über die Webcam des Laptops beziehungsweise Computers aufgenommen worden. In den bislang angezeigten Fällen gab es weder solche Handlungen noch wurde über eine Kamera irgendetwas aufgezeichnet. Die Polizei weist daraufhin, auf gar keinen Fall auf eine solche Erpresser-E-Mails einzugehen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/erpressungsversuche-mit-angeblichen-sex-videos-37296/
2018-10-31T09:10:40+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben