Etliche Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung

Mehr als 100 Personen in Memmingen und dem Unterallgäu haben allein am Samstag gegen die Ausgangsbeschränkung verstoßen. Grillen mit Freunden, Auto waschen, private Partys oder Ausflugsfahrten mit dem Motorrad – das ist alles derzeit verboten. In fast allen Fällen hat die Polizei die Verstöße angezeigt und es folgen entsprechende Bußgelder. Heute Mittag wird Bayerns Ministerpräsident Markus Söder bei einer Pressekonferenz Zwischenbilanz ziehen. Ob es weitere, schärfere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus geben wird ist offen.
Ein Einsatz hatte für die Polizisten ein besonderes Nachspiel. Bei einer Kontrolle in Memmingen hat eine 40-jährige Frau gegen die Ausgangsbeschränkung verstoßen. Aus dem Nichts setzte die Frau dann zu einem Faustschlag an und traf einen Beamten mitten im Gesicht. Bei der folgenden Festnahme hat die Frau den anderen Beamten auch noch in den Arm gebissen, was eine blutende Fleischwunde zur Folge hatte. Die Frau wurde daraufhin in eine psychiatrische Klinik eingeliefert. Sie bekommt mehrere Anzeigen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/etliche-verstoesse-gegen-ausgangsbeschraenkung-62250/
2020-03-30T10:08:01+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben