Ex-TV-Nonne muss nach Parkplatzstrip 300 Euro Bußgeld zahlen

Was war das für eine Schlagzeile: Fernseh-Nonne als Exhibitionistin. Die durch die ARD-Serie „Um Himmels Willen“ als Nonne bekannte Schauspielerin Antje Mönning hat auf einem Parkplatz bei Jengen einen Striptease gemacht – vor den Augen von ein paar Männern, die das Ganze auch noch gefilmt haben. Was die Ex-TV-Nonne aber nicht wusste: Die Männer filmten das nicht zur persönlichen Belustigung, sondern zur Beweissicherung. Es waren nämlich Zivilpolizisten. Dafür musste sich Mönning jetzt vor dem Kaufbeurer Amtsgericht verantworten – schuldig fühlt sie sich aber nicht:

Posieren mit durchsichtigem T-Shirt, keine Unterwäsche tragen und den Rock hochziehen – die Strafe dafür ist recht bescheiden: Wegen einer Ordnungswidrigkeit muss Mönning jetzt 300 Euro zahlen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ex-tv-nonne-muss-nach-parkplatzstrip-300-euro-bussgeld-zahlen-38320/
2018-12-05T07:33:05+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben