EZA distanziert sich von aggressiver Telefonwerbung

Das Energie- und Umweltzentrum Allgäu, kurz EZA, distanziert sich mit Nachdruck von einer derzeit laufenden Telefonkampagne für Photovoltaikanlagen. Hausbesitzer hätten gemeldet, dass Anrufer aggressiv für solche Anlagen mit Eigenstromnutzung werben würden. Sie stellen sich dabei als Mitarbeiter eines Energiezentrums Bayern vor. EZA-Geschäftsführer Martin Sambale betont, dass sein Unternehmen nichts mit den Anrufen zu tun hat. Er empfiehlt Hausbesitzern, die sich für Solarstrom interessieren, sich an seriöse Fachleute zu wenden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/eza-distanziert-sich-von-aggressiver-telefonwerbung-11607/
2017-04-12T07:25:04+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben