Freistaat stockt Zuschuss für Airport-Ausbau auf

Der Freistaat Bayern beteiligt sich an den Mehrkosten für den Ausbau des Allgäu Airports Memmingen. Verkehrsministerin Ilse Aigner kündigte am Rande einer CSU-Konferenz an, die Mittel für den Flughafen aufzustocken. Als der Ausbau vor zwei Jahren geplant wurde, waren 17,7 Millionen Euro veranschlagt worden. Behördliche Hürden und Kapazitätsengpässe bei den Baufirmen verzögerten jedoch den Maßnahmenbeginn – und gleichermaßen stiegen die Preise. Jetzt wird mit knapp 21 Millionen gerechnet. Aigner sagte aber zu, dass der staatliche Zuschuss von ursprünglich 12,2 Millionen Euro anteilsmäßig angehoben wird. Ein wichtiges Signal für uns, betonte Airport-Chef Ralf Schmid, der nächsten Monat mit den Vorhaben beginnen will. Unter anderem wird die Startbahn verbreitert, das Instrumentenlandesystem ausgebaut und die Gepäckhalle erweitert.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/freistaat-stockt-zuschuss-fuer-airport-ausbau-auf-34804/
2018-08-22T15:34:05+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben