Fußball: FC Memmingen gewinnt gegen Schweinfurt – Sportgerichtsverfahren gegen Trainer Anderl

Der FC Memmingen hat in der Fußball-Regionalliga gegen den  FC Schweinfurt 05 auswärts mit 4:3 gewonnen. Herausragend dabei war Stefan Schimmer. Der FCM-Stürmer erzielte an seinem 23. Geburtstag per Foulelfmeter seinen 23. Saisontreffer zur Führung und ließ dann noch zwei weitere Tore folgen. Erwähnenswert auch das Comeback von Dennis Hoffmann, der nach langer Verletzung erstmals nach der Winterpause für eine knappe halbe Stunde eingewechselt wurde.  Wie der sportliche Leiter des FCM, Bernd Kunze, berichtet, hat sich die Memminger Delegation während der gesamten Spielzeit von der Tribüne und den Rängen im Stadion von den Zuschauern wüste Beschimpfungen anhören müssen. Auf der Pressekonferenz kritisierte Memmingens Trainer Stefan Anderl einen Schweinfurter Lokaljournalisten für seine „unseriöse Berichterstattung“. Der FC Memmingen hat bestätigt, dass wegen der Schiedsrichter-Schelte an Florian Badstübner nach dem Pokalspiel ein Sportgerichtsverfahren gegen Anderl wegen unsportlichen Verhaltens eingeleitet wurde. Die ihm vorgeworfenen Zitate wurden offenbar zum größten Teil dem Artikel des erwähnten Journalisten entnommen. Der Verein wird dazu entsprechend Stellung nehmen und auch seine Sicht der Dinge hinsichtlich der stark kritisierten Spielleitung von Badstübner darstellen. Bis zum Abschluss des laufenden Verfahrens will sich der FCM in dieser Sache aber zunächst nicht mehr öffentlich äußern.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/fussball-fc-memmingen-gewinnt-gegen-schweinfurt-sportgerichtsverfahren-gegen-trainer-anderl-12370/
2017-05-02T06:23:21+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben