Gefängnisstrafen nach Randale in Asylbewerberheim

Das Memminger Amtsgericht hat vier Flüchtlinge wegen der Randale im Asylbewerberheim Memmingerberg zu Haftstrafen verurteilt. Der Vorfall am vergangenen Osterwochenende hatte für Schlagzeilen gesorgt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die vier Männer aus Nigeria die Rädelsführer gewesen waren. Auslöser des Tumults war, dass es wie schon öfter kein warmes Wasser in der Unterkunft gegeben hatte. Ein Bewohner rastete deshalb aus und schlug mehrere Scheiben ein. Als die Polizei kam, ging eine Gruppe von Flüchtlingen auf die Beamten los. Zwei Angeklagte warfen mit Fahrrädern, mehrere Polizisten erlitten dabei Verletzungen. Die Männer müssen jetzt zwischen eineinhalb Jahren und zwei Jahren und vier Monaten ins Gefängnis.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/gefaengnisstrafen-nach-randale-in-asylbewerberheim-20835/
2017-10-05T07:02:55+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben