Gericht: Kein Versuchter Mord – Angeklagter wegen Körperverletzung verurteilt

Das Memminger Landgericht ist im Prozess gegen einen 20-jährigen aus Altenstadt vom Vorwurf des versuchten Mordes abgerückt. Der Angeklagte wurde am Ende nur wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Dreieinhalb Jahre muss der junge Mann hinter Gitter, zuvor soll er aber noch eine Entzugstherapie machen. Alkohol und Drogen waren es auch, die dem Täter das Gehirn so vernebelten, dass ihm keine Tötungsabsicht unterstellt werden kann, urteilte das Gericht – und ließ deshalb die Anklage wegen versuchten Mordes fallen. Der 20-jährige hatte im November vergangenen Jahres seinen Nachbarn mit einem Messer und Holzstock angegriffen, weil er dessen Auto wollte. Ein Mitbewohner war aber zu Hilfe geeilt und hatte den Täter in die Flucht geschlagen. Der stellte sich wenig später selbst der Polizei.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/gericht-kein-versuchter-mord-angeklagter-wegen-koerperverletzung-verurteilt-31320/
2018-05-25T09:01:51+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben