Gewerbesteuerskandal Türkheim

Im Fall der nicht eingeforderten Gewerbesteuerzahlungen in Türkheim hat die Memminger Staatsanwaltschaft nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
Nach Prüfung des Sachverhalts habe sich der Verdacht der Untreue erhärtet.
Die Ermittlungen würden aber nicht gegen eine Einzelperson geführt, heißt es seitens der Justizbehörde.
Bis erste Ergebnisse vorliegen, werde es noch mehrere Wochen dauern.
Auslöser der Ermittlungen war, dass in Türkheim über Jahre hinweg keine oder zu wenig Gewerbesteuerbescheide verschickt wurden.
Dadurch waren der Marktgemeinde Einnahmen in Höhe von etwa 2,7 Millionen Euro entgangen.
Der Schaden für die Gemeinden hielt sich aufgrund des staatlichen Finanzausgleichs dennoch in Grenzen, denn hier gilt die Formel: Je geringer das Steueraufkommen, desto höher die Schlüsselzuweisungen.
Steuergeld, das allerdings anderen Kommunen hätte zugute kommen können.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/gewerbesteuerskandal-tuerkheim-5866/
2017-01-17T07:35:05+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben