Großkontrolle auf A96 kostet mehrere schnelle Autofahrer den Führerschein

Bei einer Großkontrolle der Autobahnpolizei auf der A96 bei Holzgünz haben gestern gleich mehrere Autofahrer ihre Führerscheine verloren.
Die Polizei wollte eigentlich intensiv Lastwagen unter die Lupe nehmen. Um die Brummis sicher herauswinken zu können, hatte sie die Geschwindigkeit in dem Bereich für zwei Stunden auf Tempo 60 heruntergesetzt.
Das allerdings ignorierten rund 80 Autofahrer.
Fünf von ihnen kassierten ein Fahrverbot, der eiligste unter ihnen war mit über 140 Stundenkilometern schnell genug, um gleich für drei Monate seinen Führerschein los zu sein, inklusive 1.200 Euro Geldbuße.
Bei der eigentlichen Lastwagenkontrolle wurden die üblichen Verstöße im Bereich der Ladungssicherung und Lenk- und Ruhezeiten festgestellt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/grosskontrolle-auf-a96-kostet-mehrere-schnelle-autofahrer-den-fuehrerschein-23078/
2017-12-06T06:36:23+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben