Hacker legen Firmen lahm

Hackerangriffe auf Allgäuer Firmen – Wie die Polizei mitteilt, sind in den vergangenen Tage vier Unternehmen Opfer von Hackerangriffen geworden. Der Schaden liegt bei über 200.000 Euro. Die Täter haben sich in die Computernetzwerke eingehackt und dort alle Daten verschlüsselt. Dies führte zum sofortigen Stillstand, es war kein Arbeiten mehr möglich. Dann haben die Hacker Hundertausende Euro in Form von Bitcoins gefordert, damit sie die Netzwerke wieder entschlüsseln. Die Polizei warnt: Selbst wenn man bezahlt werden die Daten meistens nicht wie versprochen entschlüsselt, sondern weiter Geld gefordert. Zum Schutz vor Hackerangriffen sollten regelmäßige Datensicherungen gemacht werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/hacker-legen-firmen-lahm-43878/
2019-03-12T06:41:54+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben