Häftling rastet aus und geht mit Rasierklingen auf Beamte los – Fünf Verletzte

Im Memminger Gefängnis ist ein Häftling völlig ausgerastet. Er hat die Beamten unter anderem mit einer Rasierklinge attackiert. Der 21-jährige hat bei der Essensausgabe zunächst einem Beamten heißes Wasser ins Gesicht geschüttet. Danach wollte er sich hinter dem Wagen, auf dem das Essen stand, verbarrikadieren. Die Beamten versuchten, den Mann zu überwältigen – der flippte aber völlig aus. Er ging mit einer Rasierklinge auf die Wärter los. Ein Beamter erlitt dabei schwere Schnittverletzungen im Gesicht und am Hals, drei weitere wurden leicht verletzt. Ein anderer Häftling wollte den Beamten helfen und ist dabei ebenfalls verletzt worden. Die Wärter konnten den 21-jährigen schließlich überwältigen. Jetzt ermittelt die Memminger Staatsanwaltschaft gegen den Häftling unter anderem wegen versuchten Mordes.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/haeftling-rastet-aus-und-geht-mit-rasierklingen-auf-beamte-los-fuenf-verletzte-4119/
2016-11-30T06:48:34+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben