Härtere Strafen für Einbrecher

Die Bundesregierung will Einbrecher härter bestrafen. Der stellvertretende Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Peter Pytlik aus Krumbach, hat das nachdrücklich begrüßt. Wer in eine Wohnung einbricht, soll künftig für mindestens ein Jahr in Haft – das ist ein klares Signal an die Täter, so Pytlik:

Mit der vorgesehenen Gesetzesänderung werden auch die Ermittlungsmöglichkeiten der Polizei erweitert. Laut Pytlik kann man so künftig nach Zustimmung des Richters zum Beispiel auch die Handydaten eines Verdächtigen auswerten.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/haertere-strafen-fuer-einbrecher-11011/
2017-03-31T16:09:56+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben