Handfeste Streitigkeiten unter Nachbarn

Gleich zwei Mal musste die Polizei gestern bei handfesten Auseinandersetzungen unter Nachbarn eingreifen. Der erste Fall ereignete sich in Kettershausen. Dort stritten sich zwei Nachbarn wegen freilaufender Hunde. Am Ende wurde einer durch einen Faustschlag ins Gesicht leicht verletzt. Der andere Vorfall war in Memmingerberg. Dort parkte ein Anwohner sein Wohnmobil vor der Einfahrt eines Nachbarn. Nach einer verbalen Auseinandersetzung schlug dann der eine mit einem Gipsengel auf den anderen ein. Außerdem verpasste er ihm einen Kinnhaken und einen Fußtritt, was ebenfalls leichte Verletzungen zur Folge hatte.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/handfeste-streitigkeiten-unter-nachbarn-62227/
2020-03-27T15:17:15+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben