Hausdurchsuchungen bei Hasskommentatoren

Bei einer bundesweit durchgeführten Aktion gegen Hasskriminalität im Internet hat auch die Memminger Kripo zu tun gehabt. Beamte durchsuchten zwei Wohnungen in Memmingen und eine im württembergischen Illertal. Nach umfangreichen Ermittlungen ergab sich der Verdacht, dass die Personen (im Alter 18, 45 und 46 Jahren) fremdenfeindliche Kommentare posten. Auch das Anbieten von Kriegswaffen stand im Raum. Die Polizei stellte Computer und Handys sicher, Waffen wurden allerdings nicht gefunden. Die Beschuldigten räumten auch ein, Hasskommentare abgegeben zu haben. Sie hätten diese aber nicht wirklich ernst gemeint und hätten sich auch über die Tragweite keine Gedanken gemacht. Mittlerweile wurden die Beiträge im Netz gelöscht, die Männer erwartet ein Strafverfahren.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/hausdurchsuchungen-bei-hasskommentatoren-32405/
2018-06-15T09:29:36+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben