© pixabay.com

RT1-Herbstzauber

Lange Spaziergänge im Wald, die bunten raschelnden Blätter unter den Füßen, die erste Wärmflasche, die sich wieder so richtig lohnt und gemütliche Fernsehabende mit der Tasse Tee vorm Kamin. Was darf noch auf keinen Fall fehlen im Herbst?

Richtig! Ganz viel Kürbis! Wir haben euch leckere herzhafte und süße Kürbisrezepte rausgesucht. Und um beim Herbstfeeling alles zu geben, gibts noch passende Vorschläge für tolle Bastellideen im Herbst obendrauf! Viel Spaß beim Nach- und Selbermachen - euer RT1 Team :-)

Kürbis-Frühstücksbowl ala Bratapfel 

… kalorienarm, vegan, glutenfrei, laktosefrei und auch noch super lecker!
Ihr braucht:

2 EL klein gemixte Haferflocken
100g pürierter Kürbis
1 reife Banane
1 Apfel

Zimt und Walnüsse nach Lust und Laune

Und so wird’s was: Kürbis klein schneiden, kochen und pürieren. Die Banane zermatschen und mit dem Kürbispüree verrühren. Den Apfel in kleine Stücke schneiden und mit Zimt in der Pfanne erhitzen. Kürbis-Bananen-Püree dazugeben und nochmal erhitzen. In einer Schale mit Zimt und Walnüssen toppen und schmecken lassen!

© pixabay
© pixabay

Badekugeln

Man braucht (für 2 Badekugeln):
Runde Kugeln aus Acryl
100g Zitronensäure
100g Epsom Salz (Magnesiumsulfat) (Zur Not geht auch feines, normales Salz)
50g Speisestärke
200g Natron
1-2 EL Wasser
1 EL Mandelöl
Lebensmittelfarben
Duftöl eurer Wahl
Blüten eurer Wahl

So wird's gemacht:
1: Vermischt die Zitronensäure, das Epsom Salz, die Speisestärke und das Natronpulver.
2: Um verschiedene Farbschichten zu erzeugen, könnt ihr jetzt euer Badesalz-Gemisch auf verschiedene Schüsseln aufteilen und es unterschiedlich einfärben. Dafür gebt ihr in jede Schüssel die Lebensmittelfarbe eurer Wahl mit etwas Wasser hinzu. Jetzt müsst ihr noch das Mandelöl auf eure Schüsseln aufteilen. Ein paar Tropfen eures Duftöls können dabei auch dazu.
3: Vermischt euer Badesalz so lange, bis eine griffige Masse entstanden ist, die sich leicht in Form drücken lässt, aber trotzdem nicht zu feucht ist.
4: Teilt eure Acrylkugeln in zwei Hälften und gebt in jede Hälfte die Blüten, die ihr euch ausgesucht habt. Jetzt drückt ihr euer Badesalz vorsichtig in den Kugelhälften fest. Für den schönen Farbverlauf könnt ihr hier abwechselnd verschiedene Schichten eures bunten Badesalzes nehmen.
5: Jetzt nur noch festdrücken, die zwei Hälften aufeinander setzen und ca 10 min. ruhen lassen. Vorsichtig die obere Hälfte der Acryl-Kugel abnehmen und eure selbstgemachte Badekugel ist fertig! :-) 

Kürbishummus

… super lecker auf der Semmel oder zum Dippen am Abend!
Ihr braucht:

500g Kürbis
1 Dose Kichererbsen
4 Esslöffel Olivenöl
einige Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer nach Belieben

Und so läuft’s: Kürbis klein schneiden und weich kochen. Knoblauchzehen klein schneiden und mit Öl in einer Pfanne anbraten. Kürbis zusammen mit den Kichererbsen pürieren, Knoblauchzehen unterheben und mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken. Gegebenenfalls etwas Wasser hinzugeben.

 

© pixabay
© pixabay

Duftkerzen

Man braucht:
Kerzenwachs oder alte Kerzenreste
Docht (oder Faden, Garn aus 100% Baumwolle)
Holzstäbchen (oder Strohhalm)
Tassen / Konservendosen / Einmachgläser
Gefäße für Wasserbad
Kochthermometer
Duftöle, Lebensmittelfarbe, Deko nach Wahl

So wird's gemacht:
1: Zuerst nehmt ihr den Docht, bindet ihn an das Holzstäbchen/ den Strohhalm und legt ihn quer über eure Tasse/ Dose/ euer Glas.
2: Zerkleinert das Wachs und schmelzt es anschließend in einem Wasserbad.
Achtung: Es sollte nicht mehr als 90 Grad erreichen, damit das Wachs nicht verbrennt!
3: Jetzt könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen! Mischt euer gewünschtes Duftöl in das geschmolzene Kerzenwachs und gebt bei Belieben noch Blütenblätter o.ä. mit dazu.
4: Gießt das Wachs in euer Gefäß und lasst es abkühlen. Fertig ist eure eigene Duftkerze!

Kürbiskekse

… die besten Süßigkeiten für Halloween!

Ihr braucht:

100g Kürbis
250g Haferflocken
100g Margarine
50ml Hafermilch
4-5 Esslöffel Zucker
½ TL Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker

Damit’s schmeckt: Kürbis klein schneiden, kochen und pürieren. Haferflocken im Mixer zu Hafermehl verarbeiten, mit Kürbispüree und den restlichen Zutaten vermengen (Teig sollte eine knetfähige Konsistenz ergeben). Teig ausrollen und mit Ausstechern kleine Kekse zaubern Im Ofen knusprig backen!

© pixabay
© pixabay

Kastanien – Waschmittel

Man braucht:
5 - 8 Rosskastanien
1 Schraubglas, in das die Kastanien passen
300 ml Wasser
Messer
Messbecher
Nussknacker
Schneidbrett

So wird's gemacht:
1: Wascht die gesammelten Kastanien gut mit Wasser ab und lasst sie trocknen.
2:Spannt sie in den Nussknacker und presst, bis die Schale aufplatzt. So könnt ihr leicht die restliche Schale entfernen.
3: Schneidet die Früchte in daumengroße Stücke. Gebt die Stücke in das Glas, kippt 300 ml Wasser dazu und schraubt den Deckel drauf.
4: Jetzt lasst ihr das Ganze mehrere Stunden stehen. Die Flüssigkeit wird trüb und milchig – und wenn ihr sie etwas schüttelt, sollte sie zu schäumen anfangen.
5: Gießt die entstandene Lauge durch ein Sieb in eine Schüssel oder einen Behälter.
(Die Stückchen in dem Sieb braucht ihr nicht mehr.)

Fertig ist eure selbstgemachte Kastanien- Seife! :-)

Mini–Kürbisse aus Salzteig

Ihr braucht:

Salzteig (2 Tassen Mehl, 1 Tasse Salz, 1 Tasse Wasser, evtl. 1 EL Öl)
Messer
Acrylfarben und Pinsel
Klarlack

So wird's gemacht:
1: Vermischt Mehl, Salz, Wasser und ggf. Öl, bis es eine gut verknetete Masse ergibt.

VARIANTE 1:
Daraus formt ihr dann ein paar große und viele kleinere Kugeln.
( Für einen Kürbis braucht ihr eine große und mehrere kleine Kugeln aus Salzteig)
2: Rollt die kleinen Kugeln zu kleinen Würstchen. Dann nehmt ihr eine große Kugel und bringen die Würstchen daran an (mit etwas Wasser kann man die Teigelemente gut miteinander verbinden.)

VARIANTE 2:
2: Formt aus einer großen Kugel so gut es geht einen Krübis. Anschließend nehmt ihr ein dünnes Messer und zieht mit dem Messerrücken die markanten Linien durch den Teig.

3: Lasst den Salzteig lufttrocknen oder stellt ihn für eine 3/4 Stunde bei 150 °C in den Ofen.
4:Nachdem die Kürbisse getrocknet (und abgekühlt) sind, könnt ihr sie nach Belieben bemalen und verzieren.

Zum Abschluss bepinselt ihr sie noch mit Klarlack und fertig sind eure Mini - Kürbisse! :-)

© pixabay
© pixabay

Kürbis-Mann

Man braucht:
3 Kürbisse
2 Äste
1 Hut
1 Blätterranke
1 Wasserfester Stift

So wird's gemacht:
1: Malt auf den kleinsten Kürbis ein Gesicht (dabei kann der Strunk gleich als Nase genutzt werden)
2: Stellt die Kürbisse der Größe nach aufeiander, angefangen mit dem größten
3: Steckt Äste als Arme in den mittleren Kürbis und dekoriert euren Kürbis-Mann mit Hut, Blätterranke und was euch sonst noch so einfällt! :-)

Kürbis–Vase

Ihr braucht:

1 Glas
1 Löffel
1 spitzes & scharfes Messer
1 Permanent-Marker

So wird's gemacht:
1: Nehmt ein Glas, das gut in den Kürbis passt und dabei noch etwas Abstand zum Rand hat. Um den genauen Umfang zu bekommen, setzt ihr das Glas verkehrt herum auf den Kürbis und zeichnet den Rand mit dem Stift nach.
2: Schneidet an der Linie entlang ein Loch in den Kürbis und holt erstmal die Kerne und das Fruchtfleisch mit einem Löffel heraus. Stellt dann das Glas in den Kürbis und entfernt die Überbleibsel vom Edding
4.Wasser ins Glas und Blumen dazu - fertig! :-)

 

PS: Eignet sich auch super als herbstliche Geschenkidee! :-) 

© pixabay