Hochwasserschutzprojekt Günztal: Spatenstich für Rückhaltebecken

Die Hochwasserschutzmaßnahmen entlang der Günz kommen nun sichtbar voran. Bei Ottobeuren-Eldern ist jetzt mit dem Bau des ersten von fünf geplanten Rückhaltebecken im Unterallgäu begonnen worden. Entstehen wird ein rund 700 Meter langer und teilweise über acht Meter hoher Damm. Für die Maßnahme muss auch die Staatsstraße ein Stück weit verlegt werden. Zwei Jahre Bauzeit sind insgesamt veranschlagt, die Kosten liegen bei etwa 18 Millionen Euro. Karl Schindele vom Wasserwirtschaftsamt sprach beim Spatenstich von einem Meilenstein für den Hochwasserschutz im Günztal. Die Planungen für die nächsten Rückhaltebecken bei Engetried und Frechenrieden laufen bereits.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/hochwasserschutzprojekt-guenztal-spatenstich-fuer-rueckhaltebecken-32511/
2018-06-21T08:21:58+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben