Hoher Sachschaden bei Serienunfall auf A96 – LKW-Radbruch endet glimpflich

Glücklicherweise ohne Verletzte, aber mit einem Sachschaden von insgesamt 150.000 Euro endete gestern Abend ein Auffahrunfall auf der A96 zwischen Buxheim und dem Memminger Autobahnkreuz. Insgesamt acht Autos waren ineinandergekracht, nachdem ein PKW-Fahrer verkehrsbedingt abbremsen musste, die Nachfolger dies aber zu spät erkannten. Während der Bergungsarbeiten kam es zu einem kilometerlangen Stau.

Ebenfalls einen guten Ausgang nahm ein Vorfall mit einem LKW auf Höhe Trunkelsberg. An dem Sattelzug war hinten ein kompletter Reifensatz weggebrochen, wodurch die Achse auf die Fahrbahn krachte. Dem Fahrer gelang es, den schlitternden LKW auf den Standstreifen zu manövrieren, die Zwillingsreifen rollten nach einigen Metern in die Leitplanke. Glücklicherweise konnten die nachfolgenden Fahrzeuge ausweichen, so dass nichts weiter passiert ist.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/hoher-sachschaden-bei-serienunfall-auf-a96-lkw-radbruch-endet-glimpflich-7516/
2017-02-14T16:23:51+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben