Gefährlicher Hundebiss – Polizei sucht Zeugen

Nach einer Hundeattacke in Memmingen sucht die Polizei mit Hochdruck nach der Besitzerin. Vergangene Woche ist ein 70-jähriger auf einem Spaziergang von dem Hund in den Finger gebissen worden. Der Mann könnte durch die Verletzung seinen Finger verlieren. Die Hundehalterin hat bei der Polizei wohl absichtlich falsche Personalien angegeben. Sie und ihr Tier werden jetzt dringend gesucht.  Die Ärzte müssen wissen, welche Impfungen das Tier hat, um die Wunde des Mannes richtig behandeln zu können.

Die Polizei bittet um Hinweise: Wer kennt die Frau oder den abgebildeten Hund?

Die Frau ist etwa 25 Jahre alt, ca. 170 cm groß und hat schulterlange, braune Haare. Sie trug eine schwarze Hose und eine schwarze Steppjacke.

Bei dem Hund handelt es sich um eine Argentinische Dogge mit weißem Fell. Er trug zur Tatzeit ein braunes Halstuch.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/hundeattacke-in-memmingen-polizei-sucht-zeugen-7820/
2017-02-21T06:37:39+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben